1. ADAC SIEGTAL HISTORIC der MSF Kirchen

 63 Old- und Youngtimer wurden vom Bürgermeister der Stadt Kirchen im Minutentakt auf die lange Reise geschickt.

 

Viele tolle Fahrzeuge gab es bei der 1. ADAC SIEGTAL HISTORIC der Motorsportfreunde Kirchen e.V. im ADAC zu bestaunen.

In drei Klassen gingen insgesamt 63 Old- und Youngtimer an den Start und waren begeistert von der attraktiven Streckenführung und Aufgabenstellung.

Fahrtleiter Karl Georg Rheingans und sein Team hatten sich viel Mühe gemacht und bei den zwei Etappen von je 85 km eine Streckenführung ausgearbeitet, die viele Sehenswürdigkeiten bot und durch Orte führte, die Vielen unbekannt waren.

Im Bürgerhaus Freusburg fand die Verpflegung der Teilnehmer und die Siegerehrung statt.

Das Siegerteam in der Klasse T1 (Touristisch) waren Hiltrud und Jörg Ritter (MSC Adenau) und in der Klasse T2 Friedel und Stephan Wagner (MSC Altenkirchen).
In der Klasse TS1 ( Tourensportlich ) waren Robert Siebel und Wolfram Klappert ( MSC Niederndorf ) das erfolgreichste Team.

Alles in Allem eine gelungene Premiere bei besten Wetterbedingungen, die unter den Teilnehmern viel Lob fand und Anlass für eine Wiederholung im nächsten Jahr gab.

 

 

 

31. ADAC-Jugend-Kartslalom der MSF Kirchen

 

Die Sieger und Erstplatzierten aus der Klasse K2    

 

 

Insgesamt 76 Teilnehmer(innen), davon 9 aus dem benachbarten Siegerland, gingen beim 31. ADAC Kartslalom der Motorsportfreunde Kirchen e.V. im ADAC in 5 Altersklassen am 29.08.2021 an den Start und zeigten beeindruckende Leistungen auch bei teilweise schlechten Wetterbedingungen.

Da die Veranstaltung nach den derzeitigen Hygieneauflagen und den Vorgaben des ADAC bzw. des Deutschen Motorsport Bundes (DMSB) durchgeführt werden musste, waren keine Zuschauer zugelassen und strenge Kontrollen, sowohl bei den Teilnehmern, als auch bei den Betreuern erforderlich.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Klasse K1 (14 Teilnehmer):

1. Platz: Henri Müller, KSC Niederfischbach (1:11.95)
2. Platz: Noel Stockschläder, KSC Niederfischbach (1:12.24)
3. Platz: Leonard Utsch, AC Hohenseelbachskopf (1:16.35)

Klasse K2 (15 Teilnehmer):

1. Platz: Cem- Luca Spinelli, AC Hohenseelbachskopf (1:10.96)
2. Platz: Jakob Braun, MSC Lennetal (1:13.48)
3. Platz:  Alexander Levold, AMC Brohltal (1:14.25)

Klasse K3 (11 Teilnehmer):

1. Platz: Julia Segura, MSC Kempenich (1:15.29)
2. Platz: Celine Luik, MSC Adenau (1.16.71)
3. Platz: Silas Borscheid, AMC Brohltal (1:16.89)

Klasse K4 (18 Teilnehmer): 

1. Platz: Max Knauth, KSC Niederfischbach (1:11.50)
2. Platz: Luca Kalischan, AC Mayen (1:12.08)
3. Platz: Francis Rittinger (1:12.18)

Klasse K 5 (18 Teilnehmer): 

1. Platz: Tim Luca Güdelhöfer, KSC Niederfischbach (1:05.71)
2. Platz: Dustin Evangelista, KSC Niederfischbach (1.05.71)
3. Platz: Marcell Miskolczi, AC Mayen (1:06.27)

 

 

Paul Peter - Klassensieger in Mayen 

 

 

Paul Peter von den Motorsportfreunden Kirchen e.V. im ADAC hat beim Kartslalom des AC Mayen, dem 4. Lauf zur Mittelrheinischen ADAC- Kartslalom-Meisterschaft, die Klasse K2 gewonnen.

Unter den 21 Teilnehmern in dieser Klasse konnte er sich klar durchsetzen und ist aufgrund seiner guten Platzierungen bei den Vorläufen jetzt Tabellenführer in der Meisterschaft.

Wir wünschen ihm weiterhin viel Erfolg, auch bei unserer eigenen Veranstaltung, die nach den Sommerferien am 29.08.2021 stattfinden wird.

 

Unser Fahrzeug beim ADAC-Digital-Cup 2020/21

 

Sascha Zilgens, Vin Zilgens und Benedikt Prinz sind die Fahrer der MSF Kirchen beim ADAC Digital-Cup im virtuellen Motorsport.

Seit Einführung des Digital-Cups im ADAC Mittelrhein im Jahr 2018 hat sich der Verein an den digitalen Wettbewerben dem sogenannten "Simracing" im Motorsport beteiligt.  

Mit GT3 Fahrzeugen im Vereins-Design und entspr. Ergebnissen haben sie für ein entspr. Aufsehen gesorgt und konnten bei einer starken Konkurrenz (zum Teil aktive Rennfahrer) ihr Können unter Beweis stellen.

 

2021

2021 - das neue Jahr, wird es wie das Alte war,

oder wird es bald gelingen, die Corona-Pandemie zu bezwingen.

Wir können nur abwarten und hoffen,

dass unser Vereinsleben bald nicht mehr ist davon betroffen.

Das Clubtreffen, Versammlungen und Veranstaltungen wieder möglich sind,

und ein normaler Alltag bald beginnt.

Ein Jahresprogramm mit Terminangaben wie es sonst besteht,

geht leider nicht, weil keiner weiß, wie es weitergeht.

Auch unsere Jahreshauptversammlung ist davon betroffen,

sie sollte am 19. Februar sein, ob dies möglich ist, bleibt derzeit offen.

Doch das Wichtigste ist zur Zeit in aller Mund,

haltet durch, schützt Euch und bleibt gesund.

 

In diesem Sinne, alles Gute, bis hoffentlich bald.

   
© MSF Kirchen